25 Jahre freiberufliches Notariat in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Mit einem Festwochenende begehen die Notare der neuen Bundesländer das 25-jährige Bestehen ihrer Freiberuflichkeit. Ein Festakt wird am 12. September 2015 im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden dieses Jubiläum feierlich würdigen. Im Juni 1990 beendete der Gesetzgeber der DDR das Staatliche Notariat. In den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurde ein freiberufliches Notariat eingerichtet. Dabei handelt es sich um ein hauptberufliches Notariat: Die Juristinnen und Juristen üben neben dem Amt als Notar keinen weiteren Beruf aus und dürfen insbesondere nicht als Rechtsanwälte tätig werden. Mehr...