Lohnverpackung 3.0

Das Angebot an typischem Co-Packing ist schier unüberschaubar. Doch meist beschränkt es sich auf die übliche manuelle oder halbautomatische Verpackung.
Komplexe Dienstleistung statt klassischer Lohnverpackung bietet die ESTB GmbH. Zur Realisierung flexibler Verpackungsprozesse nutzt das Unternehmen effiziente halbautomatische Verpackungssysteme. Mehr...

Flexible Verpackung für OEM Zubehör

Ein Pkw besteht heute durchschnittlich aus ca. 12.000 Einzelteilen. An Zulieferer stellen Fahrzeughersteller hohe Anforderungen – von der Entwicklung der Produkte bis zu deren Versand. Für die effizientere Verpackung von OEM-Zulieferteilen suchte die österreichische ACR GmbH eine sehr flexible, halbautomatische Verpackungslösung. Mehr...

Vom Garagen-Start-Up zum Globalplayer

Anfang der 1960er-Jahre erkannten zwei junge New Yorker, dass die Zeit reif war für die Entwicklung einer technischen Lösung zum automatisierten Verpacken von Kleinteilen in PE-Beutel. Vom Gründungsfieber gepackt, schaffen sie kurz darauf mit ihrer Idee des Autobag-Kettenbeutels die Voraussetzungen für die Erfolgsgeschichte des Unternehmens Automated Packaging Systems (APS). Es zählt heute zu den weltweit führenden Komplettanbietern von Systemlösungen für die automatisierte Beutelverpackung. Mehr...

Dienstleister mit 3000 bar

Ob Metallerzeugnisse von wenigen Gramm bis zu tonnenschweren Bohrgestängen – zur Nortec präsentiert die Klaus Gross KG erstmalig hochspezialisierte Dienstleistungen in der Oberflächentechnik, der zerstörungsfreien Prüfung und im Ölfeldservice. Mehr...

Erbbaurecht – Eine Alternative?

Oft wird das Erbbaurecht als Alternative für „den kleinen Geldbeutel“ beim Hausbau angepriesen. Zwar lässt sich Geld sparen, da das Baugrundstück nicht gekauft werden muss, es bleiben jedoch über die gesamte Vertragslaufzeit wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen. Da das Erbbaurecht einige Tücken enthält, empfiehlt sich eine unabhängige Rechtsberatung. Mehr...

Telefonforen 1. Halbjahr 2016

Wir organisieren in Zusammenarbeit mit den Notarkammern der jeweiligen Bundesländer und Tageszeitungen auch in 2016 eine Vielzahl von Telefon- und Leserforen. Im ersten Halbjahr 2016 sind dies:

12.01.2016 Mitteldeutsche Zeitung, Halle, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

27.01.2016 Märkische Oderzeitung, Frankfurt/O., Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

09. 02.2016 Volksstimmer, Magdeburg, Erbrecht

22.02.2016 „Tag der offenen Tür“ der Notare im Land Brandenburg

02.03.2016 Ostthüringer Zeitung, Gera, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

13.04.2016 Märkische Oderzeitung, Frankfurt/O., nichteheliche Lebensgemeinschaften

20.04.2016 Thüringer Allgemeine, Erfurt, Erbrecht

26.04.2016 Lausitzer Rundschau, Cottbus, nichteheliche Lebensgemeinschaften

27.04.2016 Sächsische Zeitung, Dresden und Freie Presse, Chemnitz, Trennung und Scheidung

31.05.2016 Mitteldeutsche Zeitung, Halle, Erbrecht

01.06.2016 Freies Wort, Suhl, Erbrecht

08.06.2016 Sächsische Zeitung, Dresden und Freie Presse, Chemnitz, Erbrecht

15.06.2016 Märkische Oderzeitung, Frankfurt/O., Erbrecht

29.06.2016 Thüringer Allgemeine, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

 

25 Jahre freiberufliches Notariat in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Mit einem Festwochenende begehen die Notare der neuen Bundesländer das 25-jährige Bestehen ihrer Freiberuflichkeit. Ein Festakt wird am 12. September 2015 im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden dieses Jubiläum feierlich würdigen. Im Juni 1990 beendete der Gesetzgeber der DDR das Staatliche Notariat. In den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurde ein freiberufliches Notariat eingerichtet. Dabei handelt es sich um ein hauptberufliches Notariat: Die Juristinnen und Juristen üben neben dem Amt als Notar keinen weiteren Beruf aus und dürfen insbesondere nicht als Rechtsanwälte tätig werden. Mehr...

Maxi-Verpackung für den E-Commerce

Für den E-Commerce bietet Automated Packaging Systems weltweit erstmalig ein neues System für die Beutelverpackung großer und sperriger Versandartikel. Die unter dem Label Autobag AB 850S zur Fachpack präsentierte Maschine verarbeitet Versandtaschen mit einer vom Wettbewerb nicht lieferbaren Breite von bis zu 550 Millimetern. Mehr...

Antalis steigert Expansionstempo

Mit der Akquisition weiterer Unternehmen erhöht Antalis das Tempo seines strategischen Wachstums. Die führende Großhandelsgruppe für Papier, Verpackungslösungen und Produkte der visuellen Kommunikation erwirbt Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von 130 Millionen Euro. Damit soll vor allem die eigene Präsenz in den wachsenden Bereichen Verpackung und Visual Communication weiter ausgebaut werden. Mehr...