Befestigung von JORDAHL® Ankerschienen mit JORDAHL® Installationskonen

An Fertigteile aus Stahlbeton werden hohe Qualitätsanforderungen gestellt. Sie stellen insbesondere hinsichtlich der Geometrie eine große Herausforderung dar. Dies gilt auch für die verbauten Einbauteile wie beispielsweise Ankerschienen. Die Position muss genau mit der geplanten Bewehrung abgestimmt werden, die heutzutage oft sehr dicht verlegt wird. Eine Planung der Bewehrung auf 1/4 mm genau ist gegenwärtig keine Seltenheit mehr. Deshalb ist eine perfekte Lagesicherung der Einbauteile von größter Wichtigkeit, damit sich die Einbauteile während des Betonierens nicht verschieben. Die Lagesicherung muss zum einen fest mit der Schalung verbunden sein, zum anderen muss sie sich beim Ausheben des erhärteten Fertigteils aus der Schalung gewährleisten, dass keine Beschädigungen an Schalung und Fertigteil auftreten. Mehr...