JORDAHL Bemessungssoftware mit neuer Benutzeroberfläche noch anwenderfreundlicher

Komplett neue Benutzeroberflächen bietet der Berliner Spezialist für Befestigungs- und Bewehrungstechnik JORDAHL GmbH für seine beiden Softwarepakete JORDAHL® EXPERT für die Ankerschienenbemessung JTA-CE in der Version 1.4 sowie für Durchstanzbewehrung JDA, Version 4.2. Mehr...

JORDAHL: Jetzt ETA-Zulassung für Montageschienen

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DiBt) hat jetzt für die JORDAHL® Montageschienen JM W die Europäische Technische Zulassung (ETA-15/0386) erteilt.

Durch die nun erteilte Europäische technische Zulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik, bieten JORDAHL® Montageschienen absolute Planungssicherheit in Übereinstimmung mit dem EC 3 Konzept für eine Verwendung in ganz Europa. Neben Angaben zu Bemessungswiderständen, wird auch die erprobte Ermüdungstragfähigkeit sowie Information zur Montage der JORDAHL® Schienen und Schrauben ausgewiesen. Mehr...

 

Smart Objects erleichtern Planung

Die Verwendung vordefinierter Objekte ist in der Planung seit Jahren üblich. Diese Objekte standen bisher unabhängig voneinander im Gesamtprojekt – notwendige Änderungen mussten zeitaufwendig für jedes Objekt erfolgen. Die Berliner Jordahl GmbH bietet nun Bibliotheken von BIM-konformen, intelligenten Objekten im rfa-Dateiformat. Mehr...

Ankerschienen sichern wartungsfreie Nutzung

Wenn der Himmel über dem Ruhrgebiet den Regen nur so strömen lässt, müssen die Abwasserkanäle der Region von einem Moment auf den nächsten regelrechte Fluten verkraften können. Im Rahmen des Emscher-Umbaus entsteht in Gelsenkirchen am Hüller Bach derzeit ein einzigartiges unterirdisches Bauwerk. Dieses wird drei Stauraumkanäle aufnehmen und neben zwei Regenwasserbehandlungsanlagen auch drei Pumpwerke enthalten. Damit die Betonkonstruktion des Pumpwerkes Gelsenkirchen-Grimbergstrasse die Schwingungswechsel auf lange Sicht schadlos übersteht, sorgen Ankerschienen der JORDAHL GmbH für die nötige Entlastung. Mehr...

Europäisches Hansemuseum Lübeck

Backsteinfassade mit ungewöhnlicher Abfangkonstruktion

Handgefertigte Backsteine aus englischem Ton, gotische Stilelemente und ein knapper Zeitplan: Die Fassadengestaltung für den Museumsneubau des Europäischen Hansemuseums in Lübeck stellte alle Beteiligten gleich vor mehrere Herausforderungen. Das galt auch für die Abfangung des Verblendmauerwerks – denn durch den besonderen Bauentwurf mussten die von der JORDAHL GmbH gelieferten Konsolen zum Teil als maßgeschneiderte Unikate hergestellt werden. Mehr...

Exklusive Aufzüge – sicher befestigt

Aufzugsanlagen modernster Bauart treffen zuverlässige Befestigungssysteme

Nicht nur Sicherheit, Schnelligkeit und Design standen im Vordergrund, als während der vergangenen beiden Jahre die Aufzugsanlagen im neuen Frankfurter Büroturm St Martin Tower installiert wurden. Zulieferungen „auf Abruf“ stellten für die JORDAHL GmbH als Zulieferer der Befestigungssysteme, die KONE GmbH als Aufzugshersteller und die Ed. Züblin AG, Direktion Mitte als Generalunternehmer durchaus eine Herausforderung dar. Mehr...

Neue leistungsfähige Befestigung im Fassadenbau

Für die Befestigung von Betonfertigteilen beim Fassadenbau bietet die Berliner  JORDAHL GmbH jetzt eine effiziente Lösung: Den JORDAHL® Brüstungsanker JBA. Egal ob großflächige Fassadenelemente oder schmalere Brüstungsbänder, JORDAHL® Brüstungsanker JBA werden bereits im Betonfertigteilwerk in die Fertigteile einbetoniert und können so schnell und einfach mittels Ankerschienen am Stahlbetontragwerk befestigt werden. Sie kommen insbesondere zum Einsatz bei Gitter- und Bandfassaden, für die häufig Sichtbetonelemente, z.B. Brüstungsplatten, vor den Geschossdecken montiert werden. Mehr...

Express-Aufzug für 100-Meter-Schiffe

Neues Schiffshebewerk Niederfinow setzt Maßstäbe im Ingenieurbau

JORDAHL: Fast 55 Meter hoch, 133 Meter lang, bestehend aus 8.900 Tonnen Bewehrungsstahl sowie 65.000 Kubikmeter Beton: Das Neue Schiffshebewerk Niederfinow im Verlauf der Havel-Oder-Wasserstraße östlich von Berlin ist ein Bauwerk der Superlative. Mit der Aufgabe, als „Aufzug“ mehr als 100 Meter lange, voll beladene Schiffe über einen Höhenunterschied von 36 Metern transportieren zu können, bildet das Projekt zugleich eine ingenieurtechnische Herausforderung, die ihresgleichen sucht und kurz vor der Fertigstellung steht. Mehr...

Neues Quartier verbindet Hamburger Innenstadt mit HafenCity

In Hamburg wird der Lückenschluss zwischen der Innenstadt und der HafenCity mit seiner Speicherstadt vollzogen. Unter Führung der HOCHTIEF Projektentwicklung steht auf rund 8.700 Quadratmetern das qualitativ hochwertige Katharinenquartier kurz vor seiner Fertigstellung. Insgesamt 22.100 Quadratmeter Bruttogrundfläche teilen sich in Wohn- und Gewerbeflächen. Alle Gebäude wurden mit aufwändigen kleinteiligen Klinkerfassaden versehen. Zur Abfangung der Fassaden wählten die Planer Produkte der Berliner JORDAHL GmbH. Mehr...